Information

Was passiert wenn eine Flüchtlingsfamilie bei uns ankommt?

Das Landratsamt bringt eine Familie nach Haag. Und dann?

Die Familie bekommt eine Standardausrüstung gestellt. Diese besteht aus: ein Bett pro Person, ein paar Kleiderschränke, eine Decke und ein Kissen pro Person (ohne Bezug), einen Esstisch, ein Stuhl pro Person. Pro Person ein Teller, ein Glas, ein Messer, eine Gabel, ein Löffel. Pro Familie ein Topf und eine Pfanne. Einen Kühlschrank und ein Herd und eine Waschmaschine. Ein paar Putzmittel. Also eben das nötigste, aber jeder der für mehrere Personnen gekocht hat weisst dass es eine Kunst ist, auf Dauer eine mehrköpfige Familie mit dem Minimum zu versorgen.

Da die meisten Asylbewerber noch keinen Ausweis haben wenn sie bei uns ankommen, können sie noch kein Konto eröffnen und bekommen etwas Bargeld vom Landsratsamt um Lebensmittel zu kaufen.

Dann springen die Ehrenamtlichen Helfer ein. Wir besuchen die Familie, versuchen rauszufinden, was sie am dringendsten brauchen. Die meisten haben in der Erstaufnahme einen Notfallpaket an Kleidung bekommen, also für jeden eine Jacke, ein Pulli, eine Hose, Unterwäsche, Schuhe, die von überregionale Kleiderspenden kommen. Viele haben nicht viel mehr mit.

Mit der Zeit, und mit der Hilfe von Sachspenden, wird versucht es der Familie etwas wohnlicher zu machen. Wir versuchen z.B. Schränke für das Wohnzimmer, mehr Handtücher, Töpfe, vielleicht einen Ferseher usw. zu organisieren. Wir zeigen Ihn wo man einkauft, und fahren vielleicht das erste mal mit. Wir versuchen auch bei den Behördengängen sowie bei der Einschreibung der Kinder zu helfen.

Zwei Ehrenamtliche Lehrer bieten den Eltern dann dreimal die Woche die Chance, 2 Stunden Deutschunterricht zu bekommen.